Hat Ihr Fahrzeug Startprobleme?

Besonders die kalte Jahreszeit und auch schlecht gewartete Autobatterien setzen der Batterien erheblich zu. Hier ist dann die richtige Vorgehensweise bei der Starthilfe gefragt, um Fehler oder Kurzschlüsse zu vermeiden. Dieser Ratgeber soll Ihnen nützliche Tipps bieten.  Zur Starthilfe benötigen Sie ein spezielles Überbrückungskabel, sodass Sie die entladende oder leere Autobatterie mit einer stromspendenen Batterie eines anderen Fahrzeuges verbinden. Hier ist jedoch größte Sorgfalt geboten. Bitte beachten Sie:

  1. Verbinden Sie den Pluspol der entladenen Batterie mit dem Pluspol der stromspendenden Batterie mit dem roten Kabel des Überbrückungskabels.
  2. Verbinden Sie den Minuspol der stromspendenden Batterie mit dem schwarzen Kabel des Überbrückungskabels mit einem metallischen, gut leitfähigen und nicht lackierten Bauteil jenes Motors des Fahrzeuges der entladenen Autobatterie.
  3. Starten Sie jetzt den Motor des Fahrzeuges mit der stromspendenden Batterie.
  4. Jetzt starten Sie das Fahrzeug mit der entladenen bzw. leeren Autobatterie. Aus Expertensicht wird um Spannungsspitzen zu vermeiden empfohlen, weitere Stromverbraucher an dem Fahrzeug mit der entladenen Batterie einzuschalten.
  5. Entfernen Sie das Überbrückungskabel in umgekehrter Reihenfolge.

Hier noch zur besseren Darstellung ein Informationsvideo:

Kategorien: Technik